by be.wie

  • Instagram
  • Facebook

Perennial Blue eine Ramblerrose

05. August 2020

Züchter: Rosen Tantau, 2009,

Blütenfarbe: anfangs lila-rosa dann violett-blau verblassend,

Blüte: offen, Durchmesser 2-4 cm an großen Blütendolden, öfterblühend, nachblühend, wenn man die verwelkten Blüten rausschneidet,

Laub: kleine, glänzende Blätter,

Wuchsform: flexible leicht biegsame Zweige,

Höhe 350 - 450 cm,

Blattgesundheit: kein Sternrußtau/Mehltau, Duft: leicht.

Meine Erfahrungen: In 2015 haben wir die Perennial Blue auf der Mauer des Ahornbeetes in der Hoffnung gepflanzt, dass sie sich durch ihre Schwere auf die Mauer legt und vielleicht sogar etwas darüber fallenlässt, denn schließlich ist sie eine Ramblerrose.

Leider wächst sie bis jetzt (2021) wie eine große Strauchrose eher in die Höhe und in die Breite. Ich denke dafür wäre eine andere Rambler besser geeignet gewesen.


Sie steht ab mittags in voller Sonne und luftig. Sie ist sehr gesund, vermutlich dank ihres Standortes.


Wenn sie blüht, ist sie ein Traum. Leider dauert die Blüte nicht sehr lange an und eine zweite Blüte hatte ich bisher auch noch nicht, trotz, dass ich sie nach der Blüte ausgeputzt habe. Leider hatte ich dann in dem Jahr noch nicht mal Hagebutten.


Auch, wenn viele andere Gartenbesitzer die Perennial Blue sehr schätzen, ich habe sie mir schöner vorgestellt, vorallem da sie an einer besonderen Stelle steht.

Natürlich könnte ich sie auch dort wegpflanzen, aber den Aufwand, den ich betreiben muss um dort wieder eine Rose setzen zu können, ist mir zu groß - also bleibt sie dort und ich werde hoffen, dass sie noch üppiger wird.


Viele Grüße