• Bettina

Kitchenstories und alles muss raus

Teil 2


... Tapete weg ... Schiebetür weg ... Fliesen weg ... Wand weg ... Balken weg... Fliesenputz weg ... Möbel weg ... in dieser Reihenfolge wollen wir arbeiten. Ja die Möbel kommen erst ziemlich zum Schluss weg, denn innerhalb der nächsten Wochen wollen wir nicht nur von Pizza, Döner & Co leben ... selbstgemachte Bolonaise gehen schon noch.


Vorher

So sieht die Küche vor dem Umbau aus. Eine kleine Arbeitsfläche mit Spüle und Herd. Auf der gegenüberliegenden Seite Kühlschrank, Backofen und ein Hochschrank. Die Wand an der die Küchenmaschine steht wird großteils abgerissen, stehen bleiben ein Fosten und eine niedrige schrankhohe Wand, an der später die Theke montiert wird.

Nachdem die Tapeten entfernt sind, kommen die Versorgungsschächte der Schiebetür zum Vorschein. Durch sie kann die Schiebetür ausgebaut werden.

Hier ist die Tür bereits ausgebaut. Die Fermazell-Platten und die Balken müssen stück für Stück auseinandergesägt, da sie an anderer Stelle nochmal montiert werden. Die Elektrizität wird verlegt.

Parallel zur Wand haben wir in der Küche sebst alle Fliesen abgescchlagen und anschließend die Wand abgeschliffen.

Das ist nun Stand heute der Abrissarbeiten. Alles in allem haben diese Arbeiten einige Tage gedauert und unendlich viel Staub im ganzen Haus verursacht. Das schlimmste ist aber geschafft.

Seit Wochen suchen wir den passenden Betonspachtel ... eigentlich dachten wir, dass wir ihn bereits gefunden haben ... doch dann bekamen wir Informationen vom Hersteller ... und die Sucherei nach dem geiegneten Produkt ging von vorne los.


Vielleicht sollten wir die Wand so lassen?

In der nächsten Kitchenstory erfährst Du von unseren Überlegungen zur Wand in Beton-Optik und hoffentlich auch schon von unserer Entscheidung.


Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

Liebe Grüße





Me on Instagram:  be.wie

© Bettina Gerwien unser.gartenprojekt

All rights reserved. Do not use my photos and content without permission