by be.wie

  • Instagram
  • Facebook

Kitchenstories im Neuen Jahr

10. Januar 2021 - Teil 1

Das Jahr 2021 hat gerade erst begonnen und schon gibt es bei uns große Umbauten ... diesmal nicht im Garten sondern im dazugehörigen Haus.


Ich weiß, eigentlich ist das hier ein Gartenblog und Du magst Dich fragen, was haben denn Kitchenstories hier zu suchen ... naja zum einen hat Hillsgarden gerade Winterpause und zum anderen ist dies hier mit der Zeit auch mehr geworden als ein reiner Gartenblog.


Nun zur Küche.

Wie sagt man so schön ... sie hatte es nötig ... sie war in die Jahre gekommen. Wir können diese kleinen weißen Fliesen nicht mehr sehen ... es gibt zu wenig Arbeitsfläche und ... außerdem ist da eine riesige Schiebetür zwischen Wohn-Ess-Bereich, die niemals wirklich genutzt wird. Und zu meinem Leidwesen gibt es in der Küche keinen Abzug. Was liegt da näher? Statt einer Renovierung gleich einen Umbau zu machen.


Die Idee

Wohn-/Essbereich und der Wintergarten sind alles offene Räume, die in einander übergehen und sich nicht klar abgrenzen. Und wo ist die immer die beste Stimmung ... richtig ... in der Küche. Und so war die Idee geboren, die Schiebetür und die dazugehörige Wand bis auf die tragenden Teile zu entfernen und damit die Küche ebenfalls zu öffnen.


Der Plan

Der Raum

Er hat zwei Türen (vom Flur + in die Speisekammer), ein Fenster und diese Schiebetür mit Wand, die raus kommt. Von daher ist eine praktische Gestaltung relativ schwer und mit einer Küche von der Stange kaum möglich.

Die Koch- & Spülwand (am Fenster) bekommt eine Beton-Platten-Optik, die mit einer Spezialspachtel-Masse und Versiegelung erzeugt wird. Hierbei hilft uns ein Handwerker-Freund, denn das Material ist zu teuer um es zu verpfuschen. Die beiden anderen Wände streichen wir in einem zarten pastelligem Ton (Vers in Pastell)


Die Möbel

Wir haben uns entschieden, die Möbel vom "Schweden" zu nehmen, zum einen bin ich bekennender Fan und zum anderen sind wir in der Gestaltung relativ flexibel. Nach Jahren in einer roten Küche, die mir zwar immer noch gefällt ... jedoch etwas zu dunkel ist, habe ich mir eine helle, weiße Küche in Hochglanz gewünscht. Zu Hochglanz mag man stehen wie man will ... ich persönlich finde sie einfach perfekt sauber zu halten ... kein Dreck und kein Fett dringt in das Material.


Die Elektrogeräte

Das Kochfeld und eine Einbau-Mikrowelle sowie den freistehenden Kühlschrank (letzteren übergangsweise) behalten wir. Spülmaschine, Backofen + Abzugshaube haben wir nach unseren Bedürfnissen einzeln zusammengestellt. Das Spülbecken ist ein "etagon" von blanco ... ein Spülbecken, das man auf mehreren Ebenen gleichzeitig nutzen kann. Die Videos, die ich gesehen habe, haben mich überzeugt ... ich werde berichten ob es wirklich so inovativ ist.


Die Arbeitsplatte

Wir haben uns für Holz entschieden. So erscheint die Küche mit den weißen Möbeln und einer Betonwand (dazu gleich mehr) nicht zu modern, steril und kalt. Dafür müssen wir dann damit Leben, dass eine Holzplatte pflegeintensiver ist als andere Materialien. Welches Holz es werden soll, steht noch nicht abschießend fest ... vermutlich Eiche geölt.

Was man wissen sollte! Wenn man eine Küche beim Schweden kauft und die Arbeitsplatte im Baumarkt oder beim Tischler dann muss diese Arbeitsplatte tiefer sein, als für andere Küchenmöbel. Denn ein Schrank vom Schweden ist nicht 60 cm tief sondern der Korpus ist 60 cm tief + 1,8 cm die Küchenfront, also hat man eine Gesamttiefe von 61,8 cm. Dazu muss man dann den Überstand vorne von 2 - 3 cm hinzurechnen, sonst laufen einem später Flüssigkeiten in die Schubladen.


Die Theke

An der nun offenen Wandseite entsteht eine Kücheninsel mit Theke ... so erhalten wir mehr Arbeits- und Ablagefläche sowie die Möglichkeit für ein gemütliches Zusammensein, während einer kocht. Der Unterbau der Theke besteht ebenfalls aus den Küchenmöbeln. Die Theke wird entweder ein Selbstbau oder bei einem Schreiner in Auftrag gegeben.


In der nächsten Kitchenstory berichte ich vom Ausbau der Schiebetür und der Trennwand zwischen Küche und Esszimmer.


Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße