© 2016 by unser.garten.projekt I designed by Bettina

1/1

Make over & DIY

Zeige Deine Deko-Ideen

1/1

Blumentöpfe aus leeren Milchtüten

No. 4

Du brauchst:

leere + gespülte Milchtüten, Schleifenbänder + Kordeln

Die Milchtüten mit einem Messer abschneiden und gut ausspülen.

Im noch feuchten Zustand die äußere Papierschicht entfernen.

 

Die Tüte kräftig in alle Richtungen knittern und den äußeren Rand umkrempeln. Trocknen lassen.

 

Mit Bändern verzieren. Du kannst die Tüten auch bemalen oder beschriften.

Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für die Gefäße: Töpfe, Stifteboxen, Vasen, Aufbewahrung. Auch zum Verschenken sind sie gut geeignet.

Vasen aus leeren Gläsern

Du brauchst:

leere + gespülte Gläser, Acrylfarben (wasserresistent), Schleifenbänder + Kordeln

Acrylfarbe in das Glas füllen, je nach Farbwunsch auch zwei Farben und diese vorsichtig im Glas mischen.

 

Das Glas waagerechthalten und die Farbe an der Glaswand entlanglaufen lassen. Du kannst das Glas komplett einfärben oder auch nur bis zur Hälfte. Dabei muss man aber auf einen sauberen Abschluss achten. Ggf. mit einem Pinsel vorsichtig nachhelfen.

 

Anschließend das Glas trocknen lassen und mit Schleifen und Kordeln verzieren. Fertig!

1/1

No. 3

1/1

Sträußchen aus Schleierkraut

No. 2

Du brauchst:

Schleierkraut, einen Zweig mit Zapfen oder Beeren, Kordelschnur, Draht zum Fixieren

Das Schleierkraut wird in kleine Zweige gezupft. Dann nimmst Du als erstes den Zapfenzweig (ich habe für einen Strauß stattdessen rosa Pfeffer genommen) und drapierst die Schleierkrautzweiglein darum herum.

 

Das entstandene Stäußlein fixierst Du mit dem Bindedrahtdraht (ich nehme mit Bast ummantelten Draht).

 

Anschließend umwickelst Du, von den Blüten beginnend, die Stile dick mit der Kordel. Am Ende angekommen, die Schnur verknoten und das Ende zu einer Schlinge zum Aufhängen knoten.

 

Wenn Du möchtest, kannst noch eine Schleife befestigen.

Die kleinen Sträuße eigenen sich zum Aufhängen oder hinlegen. Am längsten sind sie draußen schön - auch Frost kann ihnen dort nichts anhaben.

Diese Idee kommt von hof.9, Du findest den Account auf Instagram hier

Alten Fensterladen aufpimpen (Farbexperiment)

Du brauchst:

alten Fensterladen, Farbe (Kreidefarbe, Acrylfarbe, etc.), Schleifpapier

Diesen Fensterladen habe ich geschenkt bekommen. Er stand schon lange draußen, das Holz ist sehr porös und teilweise auch kaputt. Egal, das lässt den Vintage-Stil nur echter wirken.

Zunächst habe ich das Holz gesäubert und angeschliffen.

Entschieden habe ich mich für ganz normale weiße Acrylfarbe. Auch wenn die eigentlich wasser- und wetterfest ist, wollte ich noch einen Outdoorlack überziehen. Da ich vom Schränkchen noch diesen Vintage-Lack in Kreideoptik übrig hatte, habe ich diesen übergepinselt.

Im Gegensatz zum Schränkchen hat der Fensterladen jetzt einen vergilbten touch. Nun, mir gefällt es nicht so gut, ich werde daran noch etwas weiter experimentieren und berichten.

1/1

No. 1

Hillsgarden I Hillsliving

unser gartenprojekt ... und mehr

Find me on Instagram

  • Besuche mich auf Instagram